Ruheforst Malente – Holsteinische Schweiz

 

Mit der Eröffnung des Ruheforstes Malente – Holsteinische Schweiz wurde im April 2010 der sechste Ruheforst in Schleswig-Holstein eröffnet. Kirschen, Ahorn, Eschen, Buchen, Eichen und Wallnussbäume vereinen hier mitten in der malerischen Seen- und Hügellandschaft bei Malente am Ufer des Dieksees ihre jungen Kronen zu einem behütenden Dach über letzten Ruhestätten. Schlanke und jugendliche Stämme säumen die lichtdurchfluteten Wege, die mit leichten Steigungen bis zum 67 Meter hoch gelegenen Andachtsplatz durch den Ruheforst führen.
Nur wenige Meter vom Parkplatz im Malenter Ortsteil Timmdorf entfernt empfangen Ruhe und Geborgenheit auf stillen Wegen Besucher in einem lebendigen Wald. Schlichte Holzbänke säumen den Weg zu einem zentral gelegenen Andachtsplatz und laden zum Verweilen ein. Der Blick vom Hügel auf den Diecksee schenkt Momente der Ruhe und Einklang. Unter den Kronen des jungen Waldes können sich Interessierte bereits zu Lebzeiten einen Platz in einem naturnah gestalteten Wald als letzte Ruhestätte aussuchen.

Informationen zu Führungen durch den Standort und zu den möglichen Ruhebiotopen gibt es bei der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein unter Telefon:
Frau Kiep: 04523 / 988964
Fax: 04523 / 6368
Mobil: 0160 / 4501522
E-Mail: info@ruheforst-holsteinische-schweiz.de
Internet: www.ruheforst-deutschland.de







JaNein
 
 

Artikel

  • Ruheforst Bothkamp

    Der RuheForst Bothkamp an der Eiderquelle liegt rund 15 Kilometer von der Stadt Neumünster entfernt im westlichen Randgebiet des Kreises Plön. Umgeben von Feldern, malerischen Wiesen und den Niederungsauen, aus denen kleine Zuflüsse die Eider speisen, finden Besucher hier einen mehrere hundert Jahre gewachsenen Wald mit uralten Baumriesen. Über 250 Jahre alte Eichen bilden hier […]

     
     
  • Der achte Ruheforst in Schleswig-Holstein ist eine Perle an der Ostsee

    Am 30. September 2010 wurde mit dem Ruheforst Flensburger Förde – Glücksburg der achte Ruheforst in Schleswig-Holstein feierlich eingeweiht. „Unter allen Wipfeln ist gut Ruh“, lautet der charmant in das Plattdeutsche übersetzte Slogan, mit dem die Ruheforste auf die alternative Bestattung unter dem Blätterdach alter Bäume hinweisen. Für den im Glücksburger Quellental liegenden neuen Ruheforst […]

     
     
  • Ruheforste Schleswig-Holstein gehen neue Wege

    Als Alternative zu herkömmlichen Bestattungsarten geht RuheForst® neue Wege. Ruheforste sind naturnah belassene Wälder, die von schonender Hand behutsam gepflegt und entwickelt werden. Am Fuß alter behütender oder ans Licht strebender junger Bäume, an einem Findling oder in einer Bachschleife und an anderen natürlich gewachsenen Orten, können in diesen Wäldern so genannte Ruhebiotope als letzte […]