Ruheforst Herzogtum Lauenburg

 

Der Ruheforst Herzogtum Lauenburg – Fredeburg befindet sich inmitten des Naturparks Lauenburgische Seen. Dieser nahezu unberührte Wald mit seinem alten Baumbestand und seinem schützenden dichten Blätterdach bietet einen einzigartigen Ort der Ruhe. Fernab jeder Betriebsamkeit ragen dort Buchen und Eichen ihre großen Kronen majestätisch gen Himmel. Für Trauerzeremonien und das stille Gedenken gibt es einen zentral gelegenen Andachtsplatz. Eine alte mächtige Astgabel dient dort als Podest und Altar. Direkt am Ruheforst gelegen, lädt ein Wisentgehege zu ruhigen Momenten mit den faszinierenden Tieren ein.
Der Ruheforst Herzogtum Lauenburg – Fredeburg wurde am 28. April 2009 eingeweiht.
Während einer kostenlosen Führung mit dem zuständigen Förster haben Sie die Möglichkeit, sich näher über die Bestattung im Ruheforst zu informieren und den seit Generationen nachhaltig genutzten Baumbestand im Ruheforst Herzogtum Lauenburg – Fredeburg kennen zu lernen. Erfahren Sie, wie dieses Betriebskonzept auf einzigartige Weise den Schutz alter Laubwälder mit einer neuen Bestattungsform verbindet. Anmeldungen zu den kostenlosen Führungen sind unter Tel.: 04541/3321 erbeten.

Ansprechpartner vor Ort für Informationen, Führungen und Beisetzungen ist:

Herr Oldenburg: 04541 / 3321

Eigenbetrieb Kreisforsten Herzogtum Lauenburg/Fredeburg

Tel: 04541 / 8615 - 0
Fax: 04541 / 861521

info@ruheforst-fredeburg.de
www.ruheforst-fredeburg.de







JaNein
 
 

Artikel

  • Ruheforst Bothkamp

    Der RuheForst Bothkamp an der Eiderquelle liegt rund 15 Kilometer von der Stadt Neumünster entfernt im westlichen Randgebiet des Kreises Plön. Umgeben von Feldern, malerischen Wiesen und den Niederungsauen, aus denen kleine Zuflüsse die Eider speisen, finden Besucher hier einen mehrere hundert Jahre gewachsenen Wald mit uralten Baumriesen. Über 250 Jahre alte Eichen bilden hier […]

     
     
  • Der achte Ruheforst in Schleswig-Holstein ist eine Perle an der Ostsee

    Am 30. September 2010 wurde mit dem Ruheforst Flensburger Förde – Glücksburg der achte Ruheforst in Schleswig-Holstein feierlich eingeweiht. „Unter allen Wipfeln ist gut Ruh“, lautet der charmant in das Plattdeutsche übersetzte Slogan, mit dem die Ruheforste auf die alternative Bestattung unter dem Blätterdach alter Bäume hinweisen. Für den im Glücksburger Quellental liegenden neuen Ruheforst […]

     
     
  • Ruheforste Schleswig-Holstein gehen neue Wege

    Als Alternative zu herkömmlichen Bestattungsarten geht RuheForst® neue Wege. Ruheforste sind naturnah belassene Wälder, die von schonender Hand behutsam gepflegt und entwickelt werden. Am Fuß alter behütender oder ans Licht strebender junger Bäume, an einem Findling oder in einer Bachschleife und an anderen natürlich gewachsenen Orten, können in diesen Wäldern so genannte Ruhebiotope als letzte […]