Ruheforst Hartenholm

 

Der Ruheforst Segeberger Heide-Hartenholm liegt in der ländlich geprägten Gemeinde Hartenholm am südlichen Rand des Segeberger Forstes. Rund 40 Kilometer von Hamburg entfernt schlängelt sich hier der Bachlauf Lindeloh durch einen über 120 Jahre alten Buchenmischwald. Knorrige alte Eichen erheben ihre Kronen in das behütende Blätterdach. Buschwindröschen, Farne und sich leise im Wind wiegende Gräser bilden grüne Inseln im Jahreslauf dieses Ruhe spendenden Waldes, die nur vom Zirpen der Meisen, Klopfen der Spechte und dem Trippeln kleiner Füße im Laub unterbrochen wird.
Hektische Betriebsamkeit gibt es im Ruheforst nicht“, sagt Waldbesitzer Hans-Burkhard Fallmeier. Ruheforste werden behutsam bewirtschaftet und gepflegt. In Hartenholm wird die Beisetzung im Wald in so genannten Ruhebiotopen am Fuß alter Bäume oder anderer besonderer Plätze im Wald seit 2007 angeboten. Im Juli 2007 wurde der Ruheforst Segeberger Heide-Hartenholm als erster Ruheforststandort in Schleswig-Holstein feierlich eröffnet. Veranstaltungen wie der Waldgottesdienst im Spätherbst und der Mittsommernachmittag im Sommer, bieten Raum für Austausch und Gemeinsamkeit.

Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein

RuheForst Segeberger Heide-Hartenholm

Hamburger Straße 115
23795 Bad Segeberg

Telefon: (0 4551) 95 98 65
Fax: (0 4551) 95 98 40

info@ruheforst-segebergerheide.de
www.ruheforst-segebergerheide.de







JaNein
 
 

Artikel

  • Ruheforst Bothkamp

    Der RuheForst Bothkamp an der Eiderquelle liegt rund 15 Kilometer von der Stadt Neumünster entfernt im westlichen Randgebiet des Kreises Plön. Umgeben von Feldern, malerischen Wiesen und den Niederungsauen, aus denen kleine Zuflüsse die Eider speisen, finden Besucher hier einen mehrere hundert Jahre gewachsenen Wald mit uralten Baumriesen. Über 250 Jahre alte Eichen bilden hier […]

     
     
  • Der achte Ruheforst in Schleswig-Holstein ist eine Perle an der Ostsee

    Am 30. September 2010 wurde mit dem Ruheforst Flensburger Förde – Glücksburg der achte Ruheforst in Schleswig-Holstein feierlich eingeweiht. „Unter allen Wipfeln ist gut Ruh“, lautet der charmant in das Plattdeutsche übersetzte Slogan, mit dem die Ruheforste auf die alternative Bestattung unter dem Blätterdach alter Bäume hinweisen. Für den im Glücksburger Quellental liegenden neuen Ruheforst […]

     
     
  • Ruheforste Schleswig-Holstein gehen neue Wege

    Als Alternative zu herkömmlichen Bestattungsarten geht RuheForst® neue Wege. Ruheforste sind naturnah belassene Wälder, die von schonender Hand behutsam gepflegt und entwickelt werden. Am Fuß alter behütender oder ans Licht strebender junger Bäume, an einem Findling oder in einer Bachschleife und an anderen natürlich gewachsenen Orten, können in diesen Wäldern so genannte Ruhebiotope als letzte […]